Wichtige Nachrichten

Vom 08.-11.06.2023 fand erneut die traditionelle Ferienfreizeit des Judoclub Vulkaneifel e.V. für die Kinder des Vereins im Bürgerhaus Bettenfeld statt.
25 Kinder mit ihren Betreuern fanden sich erneut zu einer mehrtägigen Freizeit ein, die geprägt war von täglichen Judoeinheiten, aber auch Wanderungen,
Grillabenden und anderen Freizeitangeboten. Im Bürgerhaus Bettenfeld wurde neben den sportlichen Aspekten gemeinsam gekocht, gegessen und übernachtet.

Peter Fleschen, der bereits 2012 zum ersten Mal diese Freizeit organisiert hatte, sorgte auch in diesem Jahr zusammen mit Manuel Comes als Mitorganisator und
dem tollen Küchenteam für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, der zum ausgezeichneten Gelingen des Ganzen beitrug.

Doch nicht nur Spiele, Sport und Freizeitgestaltung standen auf dem Programm, es musste auch für Sauberkeit und Ordnung im Speisesaal und
den Schlafräumen gesorgt werden, für die die Kinder mit verantwortlich waren.

In diesem Jahr wurde erstmalig auch eine Judo-Safari ausgetragen, bei der die Kinder in einem kreativen Malwettbewerb, diversen Leichtathletiksportarten und im Judokampf
ihr können beweisen konnten. Julian Schlösser und Raphael Danilov konnten diesen Wettbewerb mit der höchsten Auszeichnung, dem schwarzen Panther, abschließen.
Zur Motivation waren die Eltern und Geschwister zum Anfeuern eingeladen. Der gemeinsame Tag voller Spiel, Spaß und Spannung wurde mit einem gemeinsamen Grillabend abgeschlossen.


Teilnehmer derJudosafari

Wichtige Links

Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Wer ist online?

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online

Go to Top
Template by JoomlaShine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.