Wie bei allen asiatischen Kampfsportarten gibt es im Judo ein Gürtelprüfungsprogramm. Der Sinn der farbigen Gürtel ist es, dass man seinen Gegner oder Trainingspartner auf den ersten Blick einschätzen kann. So kann z.B. ein Fortgeschrittener sofort erkennen, dass er es mit einem Anfänger zu tun hat und so auf diesen Rücksicht nehmen.

Außerdem führt das Prüfungsprogramm zu einem erheblichen Trainingsanreiz und sorgt dafür, dass nicht nur Kraft und Schnelligkeit für den nächsten Wettkampf, sondern auch das gesamte Technikrepertoire trainiert wird.

Die Gürtelfarben stehen für die Graduierung des Judoka. Man unterscheidet die Kyu-Grade (Schülergrade) und die Dan-Grade (Meistergrade).

 

8. Kyu (weiß-gelb)

7. Kyu (gelb)

6. Kyu (gelb-orange)

5. Kyu (orange)

 

Weitere Gürtelprüfungsprogramme findet ihr hier:

Gürtelprüfungsprogramm beim Judoverband Rheinland

Wichtige Links

Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Wer ist online?

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

Go to Top
Template by JoomlaShine

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.